Aquaterrarium

Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 28.08.14, 9:12

Hallo Klaus,
dann will ich mal.
Ich schummel aber etwas und klaue den Text streckenweise aus meinem Forum, da habe ich dolkumentiert. :wink:

Hier mal der Stand Mai 2014
Ich habe ja Mattys Aquaterrarium abgekauft, mit nach Schottland konnte sie es ja nicht nehmen. :mrgreen:

Und nachdem es nun ewig bei ihr erst noch rumstand und dann bei mir rumstand, habe ich es endlich in meinem Urlaub aufgestellt.

Mit Hilfe von Denise baute ich das 240 Literbecken ab, sie nahm es dann zu sich, dort darf es weiter Fische beherbergen.

War natürlich wieder mal viel Action im Wohnzimmer.

Hier mal das Becken früher:
Bild

Ich hatte es dann mit einer Abdeckung versehen und letztendlich aber nicht mehr so "gepflegt", weil ich ja wußte, daß es abgebaut werden sollte, sprich es sah zum Schluß absichtlich etwas verwildert aus.
Ich hätte es sonst nicht übers Herz gebracht...

Nun also ging es los und als erstes mußte der Ficus entfernt werden, der unter der Abdeckung wucherte und ins Aquaterrarium übernommen werden sollte.

Bild

Ein ganz schönes Teil, gelle?

Ihr kennt das... Pflanzen, Fische rasus und vor allem dann Garnelen einfangen...
Letzteres hält am meisten auf, man möchte ja doch die meisten retten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Kies wurde nur soweit rausgenommen, bis wir das Becken runterstellen konnten...er sollte ungewaschen wieder ins neue Becken.

Bild

Bild

Nun war der Platz leer und mein Mann durfte wieder bauen.... :top:

Bild

Bild

Der bewährte Holzunterbau...

Bild

Dank der Sauger konnte das Becken gut auf einen "Hund" gestellt und dann aus dem Schlafzimmer, durchs Wohnzimmer an seinen neuen Platz geschoben werden.
Das Ding ist übrigens sauschwer!!!

Und endlich.... war es angekommen.
Bild

Bild

Der Sand kam wieder rein, wurde nur leicht durchgewühlt.
Dann die Pflanzen im Blindflug dazu, noch einemal Wasser ab- und zugelassen und dann durfte es erst mal zur Ruhe kommen...inklusive Fische.
Der Filter war ja eingelaufen vom 240er und ich habe so wenig wie möglich geputzt, also Wurzeln etc. wurden ungereinigt wieder reingestellt.
Die schwarze Rückwand habe ich drin belassen, ebenso die Kabelkanäle für den Mattenfilter, den Matty in Betrieb hatte.
Falls ich doch mal den Außenfilter abnehmen möchte, habe ich so immer eine Möglichkeit eine Matte unkompliziert einzusetzen.

Auf Dauer wird der natürlich noch schön versteckt.
Ebenso wird die Rinne rechts verkleidet.
Hier kann aber der Ficus schön seine Wurzeln drin belassen.

Bild

Bild

War natürlich noch alles recht trüb... :wink:

Bild

Bild

Bild

Bild

Und so langsam wird die Ecke.... :-)

Bild

Bild

Ich habe das Becken am Samstag aufgestellt und sicherheitshalber jeden Tag danach 50% Wasser gewechselt, da es leicht eintrübte.
Heute ist das Wasser glasklar und ich werde erst mal nichts machen.
Die Fische sind putzmunter, schön ausgefärbt und scheinen alles gut überstanden zu haben.
Ich habe den Besatz etwas ausgedünnt und möchte noch die Guppys und die Oryzias abgeben.

Endbesatz wäre dann N. marginatus, T. leeri, M. ramirezi und eine leicht gemischte Gruppe Corydoras, überwiegend schwartzii.
Und natürlich Red fire Garnelen...

Die Bepflanzung ist auch nicht endgültig, aber erst mal muß sich alles stabilisieren.
Gestern habe ich dann den Ficus vorsichtig mit reingelegt, damit er nicht vertrocknet.

Bild

Bild

Bild

Ich habe es leider nicht geschafft selber eine Rückwand zu bauen.
Ich hatte es vor, viele Varianten durchdacht und abgewogen, auch schon Styropor gesammelt und angefangen zusammen zu bauen, doch ich war zu oft angeschlagen in den letzten Monaten und so habe ich es leider gelassen.
Ursprünglich wollte ich dann Kork einsetzen, aber ich fand einfach keine schöne Qualität.
Und letztendlich habe ich mich nun für eine künstliche Rückwand entschieden, welche mit 6 cm dicke auch erlauben sollte, daß ich dort kleine Töpfe etc. anhängen kann.
An den Seiten werde ich wahrscheinlich etwas Xaxim anbringen.

Morgen kommt ein LED Balken, der den Wasserteil beleuchtet, denn die vorher drin verwendete Hagen Glo ist mir doch zu wuchtig und verrostet, ich möchte den Platz nutzen und lieber Äste etc. einbringen.
Zur LED habe ich mir noch ein Steuergerät gekauft, was den Sonnenauf- und Untergang simuliert.

Oben sollte dann nur eine Röhre ausreichen, statt des Doppelbalkens, das eilt aber erst mal nicht.
Sobald die Rückwand drin ist, werde ich auch die Beregnungsanlage installieren und dann anfangen den oberen Teil zu bepflanzen.

Ich bin total gespannt, wie es sich entwickeln wird und ob ich das auch so hin bekomme, wie ich es mir wünsche...

Und verzeiht die schlechten Bilder, es kommen bessere.
Aber besser als gar keine Fotos... :roll:

Bild

Bild

Eure Verena
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 28.08.14, 9:31

So,
dann ging es weiter, Stück für Stück.
Die LED reicht tatsächlich aus, um genug Licht unten einzubringen udn ist so dezent, das man sie kaum sieht.
Und es ist toll, wenn die langsam auf und ab dimmt. :lol:
Die Pflanzen haben den Umbau supergut überstanden.
3.png


2.png


Die Rückwand war drin, das Einkleben ging super.
Bis auf das Zurechtschneiden, da sich die Rückwände NICHT wie überall beschrieben leicht zuschneiden lassen!

Ich war da auf die Hilfe meines Mannes angewiesen ( Kreissäge ging natürlich butterweich und sauber durch ^^)
Wer da nur mit einem Cutter zu Hause sitzt, der wird sein blaues Wunder erleben... :shock:

Bild

Bild

Der Conexo Kleber ist super...stinkt absolut nicht und hält die Rückwand auch sofort.
Ich habe sie nach oben ausgerichtet, bis auf einen kleinen Spalt für den Bewässerungsschlauch und unten noch etwas Platz gelassen, da ich ja noch eine Pflanzrinne einbringen will und somit jeden cm nutze.
Was stört ist, das beide Platten ja ein und dieselbe Prägung haben und man das auch sieht. Schade das Juwel da nicht die Möglichkeit bietet 2 optisch ineinander fließende Platten für größere Flächen zu wählen... bzw. die Übergänge etwas besser anpasst.
Muß ich schnell begrünen....*ggg*

1.JPG


Gut ist natürlich die Festigkeit des Materials für die Bepflanzung, denn ich möchte ja mittels kleiner Haken/Schrauben und Kleber Pflanztöpfe und co an die Rückwand anbringen.
Da halten die natürlich klasse und sollten sich auch in ein paar Jahren nicht lösen.

Den Ficus habe ich mal gleich über der Wand verteilt, damit es nicht so kahl aussieht.

Samstag war ich noch mit dem Rad unterwegs und habe in einem Aquariengeschäft Vivarium Moos gefunden.
Laut Händler kann man das gut als Deko nund Wasserspeicher nehmen.
Er erklärte mir aber lang und breit, daß dieses Moos "tot" ist und da nichts mehr passiert....
Ich sehe das anders und schau mal ob es wieder austreibt. Ist doch Moos, ich war der Meinung, sowas ist schwer tot zu bekommen...*lach*

Ich habe es nun erst mal auf die kahlen Streben unten gelegt, vorher gewässert und ein paar Triebe ins Wasser hängen lassen.
Bisher reichte die Kapillarkraft und das Wasser aus der Bewässerungsanlage , daß es nicht austrocknet.

Die Bewässerungsanlage ist eine Monsoon, aber ich bin da doch schon etwas enttäuscht, hatte mir etwas mehr erwartet.
Die Düsen haben wirklich wenig Druck, bzw. muß man die Köpfe noch bearbeiten, damit sie einen breiten, feinen Strahl abgeben, und das Gerät selber ist erschreckend laut.
Da zuckt man jedesmal zusammen!

Aber mein Ficus scheint das toll zu finden, ich habe nicht eine Ranke durch die Umbauaktion verloren.

Anfang Juli sag das Ganze dann so aus:
1.JPG


2.png


3.png


4.png
Der Ficus wächst auch supergut weiter!


5.png


6.png


7.png


8.png


9.png


10.png


11.png
Das Moos spriesst übrigens satt und zügig. *ggg*


Gleich gehts weiter....
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 28.08.14, 10:04

So, nun der aktuelle Stand.

Die Regenanlage ist der letzte Mist.

Wenn ich meinen Mann nicht hätte, dann wären mir sicherlich alle Pflanzen eingegangen.
Das Ding sammelte Wasser im Kopf und hatte natürlich dann einen Defekt.

Auch die Lautstärke war mehr als zu erdulden.
Da ich sie aber schon vor längerer Zeit gekauft und noch nicht genutzt hatte ( das Becken sollte ja schon letztes Jahr stehen), war eine Rekla nicht möglich.
Aso hat mein Mann die Elektronik umgebaut und nun läuft sie über eine externe Zeitschaltuhr.

Selber bauen wäre wohl doch besser.

Ich habe im oberen Teil einen großen "Ast" eingebaut, innen Draht, außen rum Kokos.
Den konnte ich schön an die Rückwand schrauben, so wie ich es gedacht habe.

Das war auch mein Beweggrund mich für die Rückwand zu entscheiden.
Ich wollte etwas Stabiles, an dem ich auch etwas befestigen kann.

Farne und auch das Moos haben Einzug gehalten Ende Juli.
Und es wächst super.
Ich muß jedoch noch die untere Rinne machen und freue mich schon darauf auszuprobieren, ob udn wie Cryptocorinen da wachsen.

Ein Anubia-Ableger hates leider nicht geschafft, oben auf dem Moosast treibt aber ein winziger Javafarn-Sproß.

Links bringe ich in der nächsten Zeit noch einen Ficus ein, damit es auch dort zügiger die Rückwand verdeckt.

Vor allem muß ich noch 2 Düsen nachkaufen, damit ich auch alle Ecken gut befeuchten kann.

Alles in allem macht es sehr viel Spaß, ich lerne vieles, was gut geklappt hat, was man nächstes Mal besser machen kann... sprich alles ein Lernobjekt um mein späteres Paludarium dann "perfekt" zu machen... :mrgreen:

Hier mal ein paar ( eben auf die Schnelle ) gemachte Handybilder.
12.JPG


13.JPG


14.JPG


15.JPG


16.JPG


17.JPG


18.JPG


19.JPG


20.JPG


21.JPG
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Klaus Dreymann » 28.08.14, 22:41

.............mit den Fingern trommel............auf die Uhr schau................................
............................ich warte immer noch auf das wichtigste! :mrgreen:
Benutzeravatar
Klaus Dreymann
Alterspräsident
 
Beiträge: 1953
Registriert: 07.06.04, 13:00
Wohnort: Berlin

Re: Aquaterrarium

Beitragvon -Sven- » 29.08.14, 15:12

Beeindruckend!

Und gleich ein paar Fragen meinerseits:

Ist das oben ein ganz normaler Feutchraum-Leuchtbalken aus dem Baumarkt mit aufgeklipstem Reflektor?
Mit was hattest Du den HMF betrieben? Ich überlege hier umzustellen und frage mich ob ein Luftheber reicht (150cm Becken)
-Sven-
 
Beiträge: 56
Registriert: 05.05.08, 19:16

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 31.08.14, 10:43

Huhu...


hm.... hab ich da was angekündigt und vergessen?
Oder meinst Du Krabbeltiere "oben rum"? :mrgreen:

Dann muß ich Dich leider enttäuschen, denn ich werde da nix einsetzen. :wink:

Hat mehrere Gründe.
Der Wichtigste: ich möchte erst mal schauen,wie sich Pflanzen machen, wo da Fehler liegen und ob sich alles so entwickelt, wie ich das möchte.
Ob was gammelt, wie schnell es das tut, wie man es verhindert etc.

Dann habe ich es auch nicht so aufgebaut, daß ich Tiere unterbringen kann.
Sprich, daß Palu ist nicht überall komplett geschlossen ( Kabelführungen etc).
Da könnten also die Bewohner und vor allem auch die Futtertiere entfleuchen.


Das Ding ist ja mein "Testlauf", mein Lernbecken.
Mein Interesse beruht auf den Pflanzen.
Erst mal "einfache"....dann schauen, was noch geht.

Sollte ich mal Tiere halten wollen im oberen Teil, dann wird das
a) höher
b) tiefer

Ein Eckbecken wäre da klasse.
Ich habe jetzt schon einige Erkenntnisse, die ich in der kurzen Zeit sammeln konnte und die ich in meinem späterem Becken dann übertragen kann. ;D

@Sven

Das ist ein Aquarienleuchtbalken.
Ich habe das Becken gebraucht übernommen und der war dort schon vom Erbauer drin.

Ich tendiere dazu im nächsten Jahr den Balken rauszunehmen und entweder nur durch eine Röhre ( mit externem Vorschaltgerät) oder eine LED einzubringen.
Eventuell sogar außerhalb, also AUF dem Glasgehäuse.
Würde die Optik nicht mehr so stören und die Pflanzen würden in dessen Nähe nicht mehr solcher Hitze ausgesetzt.

Leider ist es oben schon recht "blind" und der Lichteinfall wäre gemindert.
Denke aber, für die Pflanzen sollte es noch reichen.
Ein Blendkasten würde dann oben aufgesetzt werden.

Der HMF war bei Kerstin in Betrieb, sie hatte ihn mittels Pumpe betrieben, welche wiederum die Rückwand bewässert hatte.
Einen Bericht dazu gibt es hier:
Mattys Aquaterrarium
Ist in meinem Forum, weil ich hier leider keinen zusammenhängenden Thread gefunden habe.

Sollte ich doch irgendwann eine Matte wieder aktivieren, so würde ich sie mittels kleiner Förderpumpe betreiben, damit habe ich jahrelang gute Erfahrung gemacht.
In erster Linie wegen der geringen Lautstärke und dann, weil kein Gerät nach außen führt.

Momentan bin ich vom HMF weg... ich betreibe nach einem Jahrzehnt wieder vermehrt Außenfilter.
Mehr Platz und bei viel Holz /Mulm für mich besser zu händeln.

LG Verena
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Klaus Dreymann » 31.08.14, 11:21

Verena hat geschrieben:Huhu...
hm.... hab ich da was angekündigt und vergessen?
Oder meinst Du Krabbeltiere "oben rum"? :mrgreen:
LG Verena

Na klar!!! ;-)
Ich träume doch auch schon seit Jahren von so einem Ding.
Mit Phelsumen oben oder zumindest Fröschen oder so.....
Benutzeravatar
Klaus Dreymann
Alterspräsident
 
Beiträge: 1953
Registriert: 07.06.04, 13:00
Wohnort: Berlin

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 31.08.14, 11:28

Du,
ich war ja hin und weg von den blauen Fröschlein im Berliner Aquarium.

Also generell so kleine Hopser oder ganz kleine Geckos oder so täten mich ja auch interessieren.

Hier würde ich aber eher ein separates Paludarium anlegen, mit richtigem Landteil.

Vielleicht...die müssen ja nicht soooo große sein... *prust*

LG Verena
Dateianhänge
P1010241.JPG
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Klaus Dreymann » 31.08.14, 12:46

Verena hat geschrieben:Vielleicht...die müssen ja nicht soooo große sein... *prust*
LG Verena

EHMT!!!
Benutzeravatar
Klaus Dreymann
Alterspräsident
 
Beiträge: 1953
Registriert: 07.06.04, 13:00
Wohnort: Berlin

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 11.05.15, 9:05

Huhu,

das Ding steht noch und macht Spaß. :mrgreen:

Hier mal ein paar aktuellere Bilder .
Dateianhänge
at04.JPG
Oktober 14 , ohne Lichtbalken unten und Frontscheiben..
at03.JPG
Oktober 14 , ohne Lichtbalken unten und Frontscheiben..
at02.JPG
Oktober 14 , ohne Lichtbalken unten und Frontscheiben..
at01.JPG
Oktober 14 , ohne Lichtbalken unten und Frontscheiben..
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 11.05.15, 9:11

Die Pflanzen wachsen super und auch trotz der geringen Beleuchtung wächst unten auch alles gut.
Ich habe allerdings den Leuchtbalken oben raus genommen und AUF das Becken gelegt.... nun verbrennen die Pflanzen nicht mehr im oberen Bereich.
Dateianhänge
7.JPG
6.JPG
Bewohner im Wasserteil...
3.JPG
März 2015
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Klaus Dreymann » 10.06.15, 11:03

Gefällt mir sehr gut, zumal ich pflanzentechnisch ja ein Banause bin! :mrgreen:
Benutzeravatar
Klaus Dreymann
Alterspräsident
 
Beiträge: 1953
Registriert: 07.06.04, 13:00
Wohnort: Berlin

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Rainer N. » 10.08.15, 11:15

Verena,

um Dein grünes Händchen beneide ich Dich wirklich.
Ich rechtfertige mein grünes Versagen immer damit, dass ich ja eigentlich Fisch-Aquarianer bin. 8)

Gruss
Rainer *Anubias-, Valisnerien- und Nixkraut-Flüsterer*
Gruss
Rainer
Benutzeravatar
Rainer N.
Administrator
 
Beiträge: 3383
Registriert: 05.06.04, 16:37
Wohnort: Neuenburg am Rhein

Re: Aquaterrarium

Beitragvon Verena » 27.10.15, 9:43

Huhu,

mal wieder ein paar Bilderchen für Euch...
Es wächst alles brav und macht so einen Spaß, daß ich noch eins Aufstellen will... ein großes... :mrgreen:

3.JPG


5.JPG


6.JPG


7.JPG


18.JPG


20.JPG


22.jpg


29.jpg


31.jpg


32.jpg



Emerse Grüße, Verena :mrgreen:
Benutzeravatar
Verena
Team
 
Beiträge: 1414
Registriert: 11.06.04, 12:41
Wohnort: Wolfsburg


Zurück zu Photocommunity

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast