planung einer auf-zuchtanlage

planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 24.03.13, 18:50

s1.JPG
servuzz leutzz,

plane nach meinem urlaub (mai) meine afzuchtbecken zu verkaufen/stillzulegen und dafür einen block aus 3 aquarien 150x50x35 lxtxh aufzustellen.
das oberste becken soll durch eine glasscheibe oder plexiglasplatte in 2 geteilt werden das mittlere becken in 4 geteilt und das unterste in 6 geteilt.
zwischen jedem becken soll ca.18cm platz sein um im becken zu hantieren welches mit klappen klappen geöffnet werden kann (mittels magneten)

haben aber viele fragen die offen stehen wie z.b. leistung der membranpumpe, dimensionen der luftheber (funktion), stärke des regal - gedacht sind 30x30x3 aluviekantrohr.
hier mal ne skizze mit bitte um ratschlag ung verbesserungsvorschlägen.
Dateianhänge
s3.JPG
s2.JPG
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 24.03.13, 19:34

Hallo Ugur,
Sieht doch schon ganz gut aus, was Du da planst. Das sind dann pro Ebene ca 260 Liter Wasser ne ?
Das Alugestell wirds schon halten. Sind denn auch Querstreben geplant? Sprich, das die Drei Becken dann z.B. auf ner Spanplatte/OSB Platte stehen?
Auf alle Fälle mußt Du hinten Diagonale anschrauben, wegen seitlichen verkippen. Da gibt es Lochband, gut dafür geeignet.
Am besten hinten ein Kreuz ( von oben rechts nach unten links und oben links nach unten rechts ) Das Band ist ca 3 mm dich und mit Lochbohrungen.
Das mit den Magnetblenden find ich auch ganz gut, so kannste die Platte komplett abnehmen und ungestört im Becken fummeln, gute Idee 8)
Ich würde nur noch überlegen, ob 18 cm als Arbeitstiefe reicht. Wenn es geht, würd ich mehr nehmen.
So Ugur, erstmal meine ersten Gedanken dazu, was Konstruktion anbelangt.... :P
Gruß Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 24.03.13, 19:46

servuzz thomas,

freut mich das es dich anspricht :mrgreen: mit der platte da hast du recht da sollte was runter kommen irgendwas wasserdichtes
um die 2-3cm stark.

was meinst du würde die v-30 dieser membranpumpen reichen oder muss es die v60 sein haben überhaupt keine erfahrungen damit:
http://www.ebay.de/itm/OSAGA-Luft-Kompr ... 2c682562eb

und luftheber mäßig hab ich an die hier gedacht:
http://www.ebay.de/itm/B-H-Hochleistung ... 232312eaa8

die runden gepunkteten stelle an der zeichnung rechts ist die filtermatte 5cm stark dahinter kommen natürlich die luftheber.
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon flanagon » 25.03.13, 18:43

Moin Ugur,

keine schlechte Idee hätte ich den Platz dafür würd ich mir sowas auch hinstellen. Ich war mal hier bei einem Züchter der hat eine Membranpumpe für 12 Aquarien gehabt
die war angeschlossen an einen schlauch und dann ging in jedes Aquarium eins rein und überall HMF mit den tschechischen Lufthebern. Wenn würde ich an
deiner Stelle die selber basteln. Das bei ebay ist ja viel zu teuer. Der Züchter meinte er verkauft die für 5€ (einkauf liegt glaub bei 2-3€ für die Materialien)
__________________________________________________________________________________________
flanagon
 
Beiträge: 239
Registriert: 13.12.12, 14:36

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 25.03.13, 23:19

servuzz atacan,

ach ich hab so viel platz hier daheim da könnt ich 10 von den regalen hinstellen :mrgreen: (4 stockwerke )

ja genau an die tschechischen luftheber hab ich auch gedacht - die selber zu bauen schein ja nicht allzu schwer zu sein denke mit thomas hilfe werde ich es hinbekommen brauche ja 12 stk und bei ebay würden die zusammen ca.100€ kosten und dann halt hinter einen filtermatte
positionieren.
hab hier mal ein beispiel was mir gut gefällt und vor allem die idee mit dem kabelkanal als filtermatten halter finde ich sehr gut das werde ich sicher übernehmen auch wenn bei mir es ein halbkreis jeweils sein wird.
http://www.luftheber.com/hamburger-mattenfilter.html

geplant ist eine druckdose mit 15 metall absperrhähne so in etwa:
http://www.google.de/imgres?hl=de&biw=1 ... 4,s:0,i:91

zum thema membranpumpe schwanke ich zwischen der hailea v30 und der v60 wobei ich mitlerweile denke das die v30 ausreichen müsste 1800 l/h

mir kribbelts schon in den fingern am liebsten würde ich schon morgen anfangen :mrgreen: :mrgreen:
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 26.03.13, 9:46

Hallo Ugur,
Die Idee mit dem Kabelkanal ist ja mal genial....Schade, ich hab mir nen teuren HMF gekauft....na egal.
Ich denke auch, das die V30 ausreicht.
Nur noch mal ne Frage zur Aufteilung: Warum willst Du denn die Becken so klein machen?
Ich hätte eines komplett gelassen, eines einmal geteilt und das Dritte vielleicht 3 mal geteilt.
Je größer dat Becken, desto schneller wachsen doch Deine Jungfische oder? 8)
Na ja, bist ja noch am planen ne? :lol:
Gruß Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 26.03.13, 10:32

servuzz thomas,

ja fand ich auch darauf muss man erst mal kommen das mit der halterung der filtermatten in kabelkanal-stylzz :mrgreen:

-ich habe exakt 17 verschiede malawi-tanganijka arten in meinen becken daheim und die produzieren durch meinen wochentlichen wasserwechsel (ca.50% - 60%) und gutes futter viel nachwuchs. einige von diesen nachkömmlingen sehen im jungstadium einander täuchend ähnlich aus, den
salousi nachwuchs kann ich so vom yellow gerade noch unterscheiden aber bei ahli und yellow belly nachwuchs hört es schon auf. und wenn ich z.b. den nachwuchs von aulonocara stuartgranti chilumba mit dem von aulonocara beschji benga vermische ist alles vorbei, die weiber sehen exakt gleich aus und so geht es weiter - ich will ja den leuten die zu mir kommen auch das verkaufen was die wollen das ist mir wichtig.

-ich will auch die ganzen einhängebecken (2-3liter) aus den aufzuchtbecken entfernen da würden sie ja mit 40 litern viel mehr platz haben.

-ich würde auch einiges an stromkosten einsparen um die 30%.

-sieht alles viel profesioneller später aus also was fürs auge.

-spart bissel am platz was aber bei mir nicht so das problem ist ist aber ein netter nebeneffekt.

ich denke sogar das ich innerhalb der nächsten 2-3 jahre eventuell noch so einen zuchtblock brauche dann würde ich vielleicht nur noch ein becken teilen und 2 ungeteilt lassen :-) :wink: :-)
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 26.03.13, 21:11

Hallo Ugur,
Alter Schwede.....17 verschiedene Arten. Ganz schön hastig 8) Da kann man dann die kleinen Becken nachvollziehen.
Ist aber auch ganz schön stressig ne ?
Da hab ich es doch leichter....Ahlis und Latifasciatas kann ich in ein Becken schmeissen und dazu die Mooriis und nüscht kann passieren.
Nur die H. blue obliquidens kann ich nich mit den Latifasciatas zusammen tun.
Dann kommen irgendwann die Leptosomas und ich komm nur auf fünf Arten. Besser iss.... :P
Wenn Du auf Börse gehst, biste ja auch in nen Verein ne?
Iss in meiner Gegend gleich null.
Gruß Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 26.03.13, 22:34

servuzz thomas,

nein ich bin nicht beigetreten - ich habe einige male fische an dort alteinesessene mitglieder verkauft und die meinten ich solle doch selber mitmachen anstatt über 2. die fische zu verkaufen. erst wollt ich nicht weil als mitglied muss man bei der gartenarbeit, instandshaltungsmaßnahmen, pflege usw des vereingeländes mitmachen und da ich ausnahmsweise nicht beitreten musste bin ich dabei und
es macht echt spass da jährlich mitzumachen.
17 arten sind schon ne ansage aber ich kenn da leute die haben weit über 50 :shock:

nochmal zurück zur anlagenplanung meinst du ich brauche unbedingt die querstrebe hinten um es wie bei einem gerüst stabiler stehen zu lassen - frage weil ich sowas noch nie bei einem aquariumblock gesehen habe :?:

soll ich echtes glas 4mm - 6mm nehmen zum abtrennen der becken oder plexiglas 4mm, wird das plexiglas unter wasser eventuell nach einer weile trüb :?:
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 27.03.13, 10:13

Hallo Ugur,
Na da haste ja richtig Glück gehabt, mit "Deinem Verein".... 8)
Ja, zu der Verstrebung...., da Du ja fast bei 2m liegst und da ne Menge Gewicht zusammen kommt würde ich es nur zu "Meiner" Sicherheit machen.... :) Ob es nun Notwendig wär oder nicht, einfach zur Beruhigung, ist ja auch kein Problem...., da gibt es selbstschneidene Schrauben.
Ja und ich glaub, da Glas billiger ist, würd ich 4mm Glasscheiben reinschieben. Am besten rechts und links jeweils ein 2 cm Streifen ankleben.
So kannst Du die Scheiben leicht einsetzten und bei Bedarf das "Becken" auch wieder vergrößern. 8)
Gruß Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 27.03.13, 13:29

servuzz thomas,

ich hab zwar einige restteile plexiglas aber die haben einige kratzer drin :(
das unterste becken bekommt da wo keine filtermatte hinkommt also an 2 trennwänden werden die wände fest eingeklebt und die 3 restlichen trennwände sollten wie du schon schreibst rausnehmbar sein - hatte an ein sandwichprinzip gedacht das wenn die oberstrebe z.b. 3cm breit ist
ich 3 streifen nehme wovon die mittlere bündig mit der oberen querstrebe ist und die seitlichen 3mm länger um es nach bedarf rein-raus zu schieben.
ich tendiere eher zu plexiglas im moment da ich nur einen heizer pro block verwenden will und die fest eingebauten trennwände einige (ca. 30) kleine löcher bekommen sollen um alle abteilungen zu erwärmen. die trennwände wo die filtermatten sind da tauch sich ja das wasser sowieso aus das müsste so klappen hoffe ich.

meine grösste sorge ist wie ich die filterung plane/bewerkstellige :cry: :?: :cry:
laut einem hersteller/verkäufer bei ebay habe die luftheben mit 20mm durchmesser eine leistung von 360l/h, die 16mm LH 180l/h und die 25mm LH 720l/h. jetzt hab ich das folgendermaaßen "geplant"
6 x 16mm LH für den untersten block also 180l/h für je 43 liter abteilungen
4 x 20mm LH für den mittleren block also 360l/h für je 65 liter abteilungen
2 x 25mm LH für den obersten block also 720l/h für je 130 liter abteilungen was meint ihr dazu, sieht ihr da ein problem/gefahr :?:
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 05.04.13, 9:47

Hallo Ugur,
gibbet nich ne Alternative um das Filter Problem zu lösen ? Das erscheint mir alles recht aufwendig. :?:
Ich bin auch schon am überlegen, versetzt mich da in Deine Lage....Irgend ne Lösung muß da noch her....
Gruß Thomas 8)
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 05.04.13, 11:19

servuzz thomas,

ich inormiere mich zur zeit fast täglich über die tschechischen luftheber für hmf und das teil ansich ist in 10 minuten gebaut und das recht günstig und beim hmf ist der aufwand
auch wirklich recht gering - von daher bin ich mit der planung der filterung im moment zufrieden rein theoretisch mal schauen wie es später in der praxis ausschaut :mrgreen:

man ist plexiglas teuer :( das kostet ja fast soviel wie die becken ich komme fürden bau der anlage auf ca.1000€ wovon den grossteil das alusteckgestell einnimmt weshalb
ich auch schon geschaut habe ob ich mit holz 50x50 arbeiten kann - habe ihr da erfahrung mit holzregalen :?:
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 05.04.13, 13:22

Hallo Ugur,

Holzregal ist auch ne gute Alternative.... 50 er Hölzer reichen auch...., ja und dann ne Menge Winkel und Flachwinkel....
Gute Idee. Sind die Regalmaße noch aktuell ? Die Holzliste läßt sich ja dann relativ einfach berechnen. Ich kann Dir da bestimmt behilflich sein... 8)
Gruß Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 05.04.13, 14:19

servuzz thomas,

also wenn es ein holzregal wird dann sind die maße vom regal nicht mehr aktuell weil dann würde ich eine "na wie soll ich es sagen" mittige stütze haben wollen weil ich denke
das bei 150cm länge es eher sich bissel verbiegen würde. es wären praktisch dann wie ein E also 2 mal 3 beken übereinander und die 6 becken hätten denn die maße
80x35x50 lxhxt und da würde ich dann oben nicht unterteilen, in der mitte in in 2 bereiche unterteilen und unten in 3 bereiche.
das ganze holz würde ich in blau oder schwarz lackieren später und halt noch seitliche verkleidungen anbringen.
wie findest du das :?:
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 08.04.13, 8:51

Hallo Ugur,
Seitlich verkleiden mit z.B. Sperrholz ist ne gute Idee und das trägt dann auch zur Stabilisation bei...
Hab ich das richtig verstanden: geplant also 6 Becken 80/35/50 ? Wo bekommste denn solche Becken her ?
Kommen die von der Stange?
Gruß Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 08.04.13, 13:30

servuzz thomas,

wenn es das gestell aus holz wird dann sind 6x80er becken geplant, die bekommt man bei jedem gescheiten aquarienbauer dürfte aber dann mindesten 2 wochen lieferzeit
einplanen da es halt extra angefertigt wird mit so ner geringen höhe.
habe auch schon 150x30x40 lxhxt bei einem kumpel gesehen die hat er damals geteilt gehabt in 3 abteilungen mit l-welsen.
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 08.04.13, 20:56

Hallo Ugur,
Was wäre denn, wenn Du die Becken vonne Stange nimmst....??? die sind doch billiger und bekommst gleich zu kaufen.
Oder muß jetzt ein 150 er Maß eingehalten werden.
Die sind doch 80/35/40..., die gehen doch auch, oder passt dat nich inn e Höhe?
Sprich Du würdest 6 Becken dieser Größe nehmen.... :?: :?: :?:
Gruß Thomas :roll:
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon turbozz36 » 08.04.13, 22:11

servuzz thomas,

naja das sind dann ca. 30l mehr inhalt und du weisst ja bei ostafrika ist die höhe nicht so wichtig wie die tiefe auch wenn da natürlich keine reviere abgesteckt werden
können da es sich lediglich um aufzuchtbecken handelt.
ich bin zwar recht gross aber die meisten leute die zu mir kommen sind kleiner und sehen das obere becken schwere (habe zur zeit eine notdürftigen block mit einem
schwerlastregal mit 3 becken) deshalb ist es auch nicht schlecht wenn das oberste becken dann 15 cm tiefer liegt damit auch man gut sieht was man kauft und nicht erst im
beutel oder das man erst auf nen hocker muss um die fische besser zu sehen/beurteilen.

aber du hast schon recht das wäre natürlich viiiiiel einfacher so ein standartbecken zu benutzen (3 hätte ich ja schon da :mrgreen: ) aber es soll halt tiefer sein um denen
mehr platz zu bieten da es ja auch unterteilt wird.
gruss ugur

wer mit wut aufsteht, setzt sich mit dem schaden nieder
Benutzeravatar
turbozz36
 
Beiträge: 344
Registriert: 15.12.12, 17:49

Re: planung einer auf-zuchtanlage

Beitragvon Thomas B. » 11.04.13, 8:25

Hallo Ugur,
Ich verstehe genau was Du meinst...., ich bin ja genauso. Kauf mir Heut ein Becken 120/50/60 , komme zu Hause an und stelle fest, das ich Müll gekauft habe, weil ich ja ein Tieferes eigendlich wollte.... 8)
Das Becken steht immernoch bei mir rum....denke aber, wenn s wieder richtig losgeht, werd ich das auch wieder los....
Gruß Thomas
Thomas B.
 
Beiträge: 400
Registriert: 13.12.12, 19:18

Nächste

Zurück zu Technik und Basteleien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste